Besuch in der "Pippilothek"

Wo sind wir hier?“, fragte der Fuchs. „In der Bibliothek!“, antwortete die Maus. „In der Pippilothek?“, fragte der Fuchs verwundert. Dies war der Beginn des Bilderbuchkinos in der Stadtbücherei Leonberg.

Die Bibliothek Leonberg öffnete um 9.30Uhr die Türen für die Schüler der Außenstelle der Johannes-Kullen-Schule. Zu Beginn beantwortete Frau Moll die zahlreichen Fragen der Jungs:

„Woher kommt der Name Bücherei?“

„Wie lange gibt es schon Bücher?“

„Gibt es in der Bücherei auch das Spiel Minecraft?“

Nachdem die wichtigsten Büchereiregeln besprochen waren, las Frau Moll das Buch „Pippilothek????? Eine Bibliothek wirkt Wunder“ von Lorenz Pauli vor. Damit alle Schüler die Bilder sehen konnten, wurden die Bilder des Buches mithilfe eines Beamers auf eine Leinwand projiziert.

Danach hatten die Schüler ausreichend Zeit, in der Bücherei zu stöbern und die verschiedenen Bereiche der Bücherei kennenzulernen.

Fazit eines Schülers: „Die Bücherei war ganz anders, als ich es mir vorgestellt habe. Ich dachte, da gibt es nur alte und dicke Bücher in ganz hohen Regalen und nichts für Kinder. Aber da gibt’s ja ganz viele Kinderbücher und auch Minecraft zum Ausleihen. Außerdem war es dort sehr gemütlich.“

Zurück