Großmummrich gesucht - Waldtag der JKS

Großmummrich gesucht - Waldtag an der JKS

Am Mittwoch, den 24.10.2018, fand ein erster Höhepunkt im laufenden Schuljahr statt. Wie schon seit vielen Jahren organisierte ein Vorbereitungsteam von LehrerInnen den Waldtag für die ganze Schule.
Von morgens 8.30h bis mittags 12.00h waren zirka 200 Schüler der Stammschule in Korntal und der Außenstelle in Bietigheim-Bissingen auf den Beinen und „eroberten“ den „Seewald“ oberhalb von Korntal. 20 Stationen warteten darauf, angelaufen zu werden. Dort gab es unterschiedliche Aufgaben zu lösen. Ob es nun Slackline, Sägen, Nageln, Tongesichter, Nightline etc. war, wohl jeder der SchülerInnen, zwischen 6 und 15 Jahren alt, kam auf seine Kosten.

Zwei besondere Aktionen prägten auch dieses Jahr den Ablauf: Zum einen musste ein Riesenhase (kostümierter Schüler der 9. Klasse) gefunden werden. Dann gab es zur Belohnung Gummibärchen. Zum anderen musste wieder als Rätsel der  „Großmummrich“ gesucht werden.

Das eine ganze Schule gerne an einem Waldtag teilnimmt, ist außergewöhnlich und bringt zum Ausdruck, wie begeistert Schüler und Lehrer von der Waldpädagogik sind.

Zum Abschluss noch Kommentare von Schülern der Klasse 7a zum diesjährigen Waldtag:

„Der Waldtag war sehr lustig und spaßig. Die Station „Sägen“ war am besten, man brauchte viel Kraft.“ (Dustin)

„Beim Nageln ging es darum mit so wenig Schlägen wie möglich den Nagel in das Holz zu schlagen. Der Tagesrekord lag bei sieben Schlägen.“ (David)

„Der Waldtag war lustig und toll. Es hat mir Spaß gemacht. Jeder von uns bekam auch eine Brezel. Zum Abschluss rollten sich einige aus unserer Klasse beim Rückweg den Berg hinunter.“ (Philip)

„Ich fand den Waldtag sehr schön. Die Station „Tongesichter“ hat mir besonders gut gefallen. Leider haben wir den „Großmummrich“ nicht gefunden. Dafür trafen wir „Big Rabbit“. (Antonio)

Zurück