Lernen, Spiel und Spaß

Lernen, Spiel und Spaß

  1. Es fühlt sich als Lehrkraft ungewohnt an, dass im Schulgebäude gegen acht Uhr noch Ruhe herrscht. Dann kommt jedoch nach und nach Leben ins Gebäude, da die Schüler der Notfallbetreuung eintrudeln. Die Begrüßung per Handschlag fällt weg – auch das ist ungewohnt.  Doch für die Schüler/innen ist besonders ungewöhnlich, dass sie plötzlich nicht mehr bei ihrer Klassenlehrkraft sind und sich die Lerngruppe jahrgangsübergreifend zusammensetzt.

Alles anders als sonst und dennoch wird fleißig gelernt. Jeder hat hierfür einen Ordner mit Aufgaben dabei. Neben dem Lernen in Einzelarbeit, bleibt an einem Schulvormittag auch noch viel Zeit für Spiel und Spaß. Das gemeinsame Lesen des „Sendung mit der Maus“- Kalenders, die logo! – Nachrichten, Sport auf dem Pausenhof, Bastelaktionen oder Nahrungszubereitung in der Schulküche sorgen für gemeinschaftliche Erlebnisse trotz der einzuhaltenden „Corona – Distanz“.

Zurück

Archiv