Sonderpädagogischer Dienst

Was können wir für Sie tun?

Die Mitarbeitenden im Sonderpädagogischen Dienst beraten durch:

  • Gespräche mit Eltern und Lehrern
  • Durchführung von Tests / schriftliche Stellungnahme
  • Verhaltensbeobachtung im Klassenverband
  • Begleitung der Unterstützungsmaßnahmen
  • Gespräche auf einer Ebene mit allen Beteiligten (Runder Tisch)
  • Anbahnung eines Netzwerkes mit dem Jugendamt, Therapeuten, Ärzte und anderen Fachkräften
  • ggf. Abklärung des geeigneten Lernortes.

mit dem Ziel, dass das Kind die Auffälligkeit abbaut bzw. verringert und an der allgemeinen Schule bleiben kann.

Wie die Zusammenarbeit im Einzelnen aussieht, entnehmen Sie bitte dem Flyer „Sonderpädagogischer Dienst der Johannes-Kullen-Schule“.

Ansprechpartner

Johannes-Kullen-Schule
Sonderpädagogische Beratungsstelle
Zuffenhauser Straße 24
70825 Korntal-Münchingen

Telefon:
0711/8 30 82-51 (Schulsekretariat)
0711/8 30 82 769 (Anrufbeantworter der Beratungsstelle - Wir rufen Sie gerne zurück)
Telefax: 0711/8 30 82-59
beratungsstelle@johannes-kullen-schule.de

Downloads

- Antrag auf Beratung durch den Sonderpädagogischen Dienst
- Pädagogischer Bericht vom Sonderpädagogischen Dienst
- Flyer: Sonderpädagogischer Dienst (Kooperation)

Für Lehrkräfte:
Bitte senden Sie den Antrag auf Beratung vollständig ausgefüllt zusammen mit dem pädagogischen Bericht an unsere Schule.

Für Eltern:
Bitte senden Sie den Antrag auf Beratung vollständig ausgefüllt an unsere Schule und informieren Sie die Klassenlehrerin/den Klassenlehrer darüber.

Wichtiger Hinweis:
Schulen im Bereich Altkreis Leonberg und Böblingen verwenden bitte die Formulare des Schulamtes Böblingen (siehe Homepage) und senden diese direkt an das Schulamt.